Loading
Apr 2, 2017

Glutenfreier Schokoladen Kokos Kuchen

Zu einer Geburtstagsfeier eingeladen und man will nicht unhöflich oder traurig neben den vielen Torten und Kuchen stehen, weil man sie leider auf Grund der Unverträglichkeiten nicht essen kann?

Dieses Rezept eignet sich perfekt um auch herzhaft zugreifen zu können. Es ist glutenfrei und mehlfrei, daher könnt ihr euch ruhig ein zweites Stück davon gönnen.

Zutaten:

100 g Kokosraspel (halbes Sackerl)

100g geriebene Nüsse nach Wahl (halbes Sackerl)

2 El Kokosfett

50 g Kuvertüre 70% von Zotter

2 El Erdbeermarmelade für die fruchtige Note

3 Bio Eier

2 El Kokosblütenzucker

1 Schachtel balleros von Zotter

Eine Hand voll Mandelsplitter

..und als Krönung, Haselnuss balleros von Zotter, die man mit Marmelade oder auch Mandel-Kokoscreme fixieren kann.

so gehts:

Backrohr auf 180°C vorheizen!

Kuvertüre gemeinsam mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen lassen, während dessen, die trockenen Zutaten mit den Eiern und der Marmelade in einer Schüssel vermengen. Zum Schluss, gießt man die zerlassene Kokos-Kuvertüremasse über die Zutaten in der Schüssel und mischt alles gut durch.

Nun befettet man die Kuchenform mit Kokosfett oder veganer Butter und spachtelt die Kuchenmasse mit Hilfe eines Küchenpeters hinein. Nun schiebt man den Kuchen ins Backrohr und lässt ca 20 Minuten vergehen. Um zu testen, ob der Kuchen noch etwas Zeit braucht, immer wieder mit einem Stäbchen hinein stechen, denn bleibt nichts mehr daran kleben, ist er fertig.

Danach herausnehmen und abkühlen lassen. Ist der Kuchen ausgekühlt, kann man ihn mit Marmelade oder Mandelcreme bestreichen und die tollen „balleros“ darauf verteilen.

FERTIG <3

..viel Freude beim Backen 🙂

 

Comments (1)

Leave a comment